Startseite » Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit eines Flugzeugabsturzes?

Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit eines Flugzeugabsturzes?

Der Sommer steht gerade vor der Türe und viele Menschen nutzen die heißen Sommertage am liebsten am Strand. Die Koffer sind schon gepackt und der Weg zum Flughafen steht bevor. Viele Urlauber können es kaum erwarten endlich in ihrem Traumland anzukommen, jedoch steht ein mehrstündiger Flug bevor. Verwandte sind meistens beruhigt, wenn man bei Landung eine kurze Nachricht verschickt, dass die Ankunft wohl verlaufen ist. Die Angst, den Angehörigen bei einem Flugzeugabsturz zu verlieren, ist bei fast jedem vorhanden. Wie hoch ist die Wahrscheinlich wirklich, mit einem Flugzeug abzustürzen?

Die Flugangst besteht bei über der Hälfte der Bevölkerung

Mehr als die Hälfte der Bevölkerung leidet unter Flugangst, die mit dem Gedanken verbunden ist, einen Absturz hautnah mitzuerleben. Sitzt man einmal in einem Flugzeug, geht es mit einer enormen Geschwindigkeit direkt in die Luft. Oben angekommen, schaut man aus dem Fenster und kein Boden ist mehr in Sicht. Hoch in den Wolken gefangen zu sein und nicht mal eben aussteigen zu können ist für viele Menschen panisch. Entstehen dann noch Turbulenzen wo das Flugzeug einzelne Luftlöscher durchqueren muss würde so manch einer am liebsten in Ohnmacht fallen.

Auch Terroranschläge schwirren in den Gedanken vieler Urlauber. Bei einem Überfall in einem Flugzeug wäre eine Flucht unmöglich und die Wahrscheinlichkeit, dass man den Flieger zum Absturz bringt ist sehr hoch.

Auf die Airline vertrauen

Wenn die Flugangst wirklich gerecht wäre, würden viele Airline Mitarbeiter den Job nicht ausüben. Im Gegenteil: Viele Airlines bieten mittlerweile zahlreiche Seminare gegen die Flugangst an. Hier kann jeder Passagier von seinen genauen Ängsten erzählen und bekommt dazu eine beruhigende Erklärung von erfahrenen Mitarbeiter, die sich täglich in der Luft befinden.

Flugzeuge werden immer moderner

Flugzeuge gehören zu einer der sichersten Verkehrsmittel und werden zudem technisch immer moderner und sicherer. In der früheren Zeit gehörten Automatisierung, die den Start sowie Flug und die Landung völlig ohne Eingriff des Piloten ermöglichen zum Traum vieler Airlinemitarbeiter. Heute gehört der Autopilot zum Standard jedes Flugzeuges und erleichtert den Piloten bei längeren Flugstrecken.

Piloten werden in puncto Sicherheit regelmäßig geschult

Bei einem Flug wird man bemerken, dass sich immer zwei Piloten im Cockpit befinden und nie einer alleine fliegt. Das hat etwas mit der Sicherheit zu tun. Sollte es einem Piloten gesundheitlich nicht gut gehen, so kann der Copilot übernehmen. Auch Fehler lassen sich dadurch vermeiden und regelmäßige Pausen sind gerade bei längeren Flugstrecken das A und O.
Eine regelmäßige Schulung ist für Piloten ebenfalls ein Must-have in der beruflichen Karriere. Es werden Verhalten bei technischem Versagen wie dem Ausfall eines Triebwerkes als auch zahlreiche Notlandungen trainiert.

Die Wahrscheinlichkeit, mit einem Flugzeug abzustürzen ist sehr gering

Die Wahrscheinlichkeit, mit einem Flugzeug abzustürzen liegt heute bei etwa 0,00004 Prozent. Wenn man sich hierbei einmal die Prozentzahlen bei Autounfällen ansieht, wird man erstaunen, dass die Wahrscheinlichkeit, mit einem PKW zu verunglücken wesentlich höher liegt.

Die meisten Flugzeugabstürze lassen sich auf menschliches Versagen zurückführen, weil die Piloten meist unachtsam sind. Ein technisches Versagen ist aufgrund jeder Wartung vor Flugantritt so gut wie unmöglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.