Startseite » Wie wahrscheinlich ist ein Blackout in Deutschland?

Wie wahrscheinlich ist ein Blackout in Deutschland?

Deutschland gehört eigentlich zu einem von der Umwelt verschonten Land. Unwetter wie Tsunamis oder schwere Sturmböen, die unsere Stromverbindung kappen, sind äußert selten bis zu fast unmöglich. Diese Theorie haben die Bewohner sich vor einiger Zeit noch sagen lassen. Aktuell gibt es auch in Deutschland vereinzelnd immer wieder Katastrophen, die von der Naturgewalt verursacht wurden. Nicht nur die Natur kann für solch einen Katastrophenfall verantwortlich sein, auch technisches Versagen kann zu einem Blackout führen.

Folgen eines Blackouts

Sollte Deutschland einmal von einem Blackout betroffen werden, so können erhebliche Probleme in der Bevölkerung auftreten. Wenn man sich einmal vorstellt, dass an Bankautomaten kein Geld mehr abgeholt werden kann, die Ampeln ausfallen und im Krankenhaus keine vernünftige Versorgung mit stattfinden kann, stehen einem die Haare zu Berge.
Die Menschheit beginnt in Panik zu geraten und komplette Supermärkte und andere Geschäfte leer zu kaufen. Zudem werden andere Häuser aufgebrochen, um lebensrelevante Sachen zu stehlen und sich so gut es geht am Leben zu erhalten.

Gesundheitliche Gefahren treten auf

Besteht der Blackout über Tage hinaus, kann es zu ernsthaften gesundheitlichen Folgen kommen. Wenn Krankenhäuser keine vernünftige Wasser- und Stromversorgung haben, können Hygienekonzepte nicht mehr umgesetzt werden und bei fehlender Müllbeseitigung fangen Bakterien an sich auszubreiten und ernsthafte Krankheit über das Land hinaus zu verbreiten. Gefangen die sich in Gefängnisse befindet können ausbrechen. Die meisten Justizvollzugsanstalten verfügen über eine hohe elektronische Sicherung der Anlage, welche bei kurzen Stromausfällen von Notgeneratoren für eine kurze Zeit überbrückt werden können. Doch irgendwann fehlen auch hier der Saft und die Einrichtung kann weder im Bereich der Sicherheit noch in der Verwaltung betrieben werden.

Wie können Gefahren vermieden werden

Zum einen müssten die Menschen lernen in solchen Situationen Ruhe zu bewahren, was bei den meisten sehr schwer wird. Der Mensch wurde dazu geschaffen sich in Notsituationen auf das Überleben einzustellen und der überwiegende Teil wird dabei direkt in Panik ausbrechen. Lebensmittelvorräte müssten dauerhaft für eine längere Zeit vorhanden sein und die technischen Geräte, die nicht zum Überleben wichtig sind, müssten nicht in die höchste Prioritätsstufe eingeordnet werden. Sollten alle Menschen sich untereinander helfen und nicht nur für sich selber denken, könnten die Bewohner den Blackout friedlich überstehen. Gerade wenn man noch an die frühere Zeit zurückdenkt, wo es noch keinen Strom, keine Handys, kein Internet und keine Fernseher gab, haben die Menschen es auch geschafft zu überleben. Lebensmittel waren nicht in solch einem hohen Maß vorhanden, so wie man es heute kennt.

Wie wahrscheinlich ist ein Blackout in unserem Land?

Deutschland existiert über eine relativ sichere Struktur und aktuell sind Behörden und Schutzorganisationen darauf ausgerichtet in solchen Situationen fachgerecht zu handeln und die Bevölkerung bestmöglich zu versorgen. Der Staat wird überwiegend eingreifen und dafür sorgen, dass ausreichend Lebensmittel vorhanden sind und das Stromnetz auf eine andere Art und Weise wiederhergestellt werden kann.
Strom wird in der heutigen Zeit nicht nur noch über Atomkraftwerke hergestellt. Überwiegend wird auf eine umweltschonende Produktion gesetzt. Windkrafträder werden gebaut und die Kraft des Wassers wird für die Stromproduktion genutzt. Die Wahrscheinlichkeit einen Blackout zu erleiden ist somit sehr gering.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.